Handwerker & Huren, Künstler & Studenten

Das Dörfle - ein Stadtteil im Wandel

Fast 100 Jahre sollte es dauern, bis “Klein Karlsruhe”, “Pfannenstielhausen”, das “Geflügelviertel” oder wie die ehemalige Arbeitersiedlung sonst noch genannt wurde, endlich zur Bürgerstadt gehörte. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte der Karlsruher “Altstadt”, des einst berühmt-berüchtigten Arme-Leute-Viertels, in dem es längst nicht mehr nur Tagelöhner und Handwerker, Soldaten und “liederliche Weibsbilder” gibt. Flair und Lebensart, aber auch gewaltige städtebauliche Eingriffe in die gewachsene Struktur des Viertels durch die Dörfle-Sanierung, kennzeichnen heute das Quartier.
(Endpunkt: Straße “Am Künstlerhaus”)

Kosten: 8 € (erm. 7 €); Anmeldung nicht erforderlich

Treff: Lidellplatz am Brunnen
nächste Haltestelle: Marktplatz oder Kronenplatz

Termine 2017:
Sonntag 5. März um 14 Uhr | Sonntag 26. März um 11 Uhr | Samstag 3. Juni um 14 Uhr | Samstag 29. Juli um 14 Uhr | Dienstag 3. Oktober um 14 Uhr | Sonntag 26. November um 11 Uhr

Leitung: Elke Schneider, Susanne Stephan-Kabierske

Auch als Gruppenführung zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Gruppenpreis für 2 Stunden (max. 30 TN): 90 €

 

100_0198
100_0203
100_0197
076