Von Webern, Wurstlern und Rebmännern

Auf den Spuren alter Handwerkskunst
in Durlach

Auch wenn sich in Durlach noch einige Hinweise auf seine mittelalterlichen Gewerbe finden, so sind doch auch hier viele der alten Handwerkskünste verschwunden. Im Laufe der Jahr- hunderte gingen die Bräuche verloren, und oft wissen wir nicht einmal mehr, was hinter den alten Bezeichnungen der Roscher, der Kolzenmacher oder Kummeder steckt. Wie sah das Leben der angesehenen Zunftmeister, der einfachen Burschen, der Ehrlosen aus? Und wie fertigten sie ihre Waren? Ein Rundgang zu alten Künsten und deren teilweisen Fortbestand im „neuen Kleide“. (Endpunkt: siehe Treffpunkt)

Treff:
Obelisk bei der Durlacher Straßenbahnhaltestelle Schlossplatz
nächste Haltestelle: Schlossplatz

Leitung: Susanne Kabierske

zur Zeit nur als Gruppe buchbar
Gruppenpreis: 90 €

 

IMG_9112
IMG_9113
IMG_9114