Eichen, Tulpen & Co.

Bäume und Blüten erzählen Stadtgeschichte

Der Stadtgründer Karl Wilhelm, ein großer Pflanzen- und Blumenliebhaber, legte mit dem einmaligen Barockgarten vor dem Schloss bereits die Wurzeln für die „grüne“ Stadt Karlsruhe. Begünstigt durch das milde Klima konnten sich von Anfang an die botanischen Neigungen der badischen Regenten entfalten. So wurden viele exotische Pflanzen hier zum ersten Mal außerhalb ihres Herkunftsgebietes heimisch gemacht. Beim Rundgang durch die westliche Innenstadt werden nicht nur die heutigen Grünelemente vorgestellt, sondern auch ein Blick in Reste vergangener grüner Oasen gewagt.
(Endpunkt: Nähe Europaplatz)

Treff: Karl-Friedrich-Denkmal am Schlossplatz
nächste Haltestelle: Marktplatz

Leitung: Michael Schwendl

zur Zeit nur als Gruppe buchbar
Gruppenpreis: 90 €

 

100_1496
SAM_0411-001
SAM_1816
holzstapel1
IMG_0892