Karlsruhe hin und weg -

Wer kam? Wer blieb? Wer ging?
Heimat suchen, finden, verlieren

Schon immer führten wirtschaftliche und politische Verhältnisse zu Heimatverlust. Bereits ab der Stadtgründung erfolgte der Zuzug nach Karlsruhe nicht nur aus Baden sondern auch aus anderen Ländern und prägte die Stadt in vielfältiger Weise. Auf der anderen Seite emigrierten oder flohen viele Menschen aus Karlsruhe und Baden, wurden vertrieben oder deportiert - sowohl im 19. Jh. als auch in der Zeit des Nationalsozialismus. (Dauer: ca. 2,5 - 3 Stunden; Endpunkt: Bahnhof)

Kosten: 8 € (erm. 7 €); Anmeldung nicht erforderlich

Treff: Karl-Friedrich-Denkmal am Schlossplatz
nächste Haltestelle: Marktplatz
Für diese Führung ist ein KVV-Ticket erforderlich.

Termine 2017:
Samstag 13. Mai um 14 Uhr | Sonntag 21. Mai um 14 Uhr | Sonntag 25. Juni um 11 Uhr

Leitung: Daniela Bar-Am

Auch als Gruppenführung zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Gruppenpreis für 3 Stunden (max. 30 TN): 110 €

 

IMG_9911
IMG_3617
SAM_2033
SAM_2059