Knielingen

Von Holzbieren und Goldwäschern

Knielingen ist Karlsruhes ältester Stadtteil. Es lag sowohl hochwassersicher als auch durch die es umgebenden Rheinarme in guter Verteidigungsposition. Ein alter Flussübergang, heute fortgeführt in den modernen Brücken, gab dem Ort seine Bedeutung. Neben der Landwirtschaft zählte auch Goldwaschen zu den ersten Einnahmequellen. Tullas Rheinkorrektur lehnten die Knielinger, die um ihre Wald- und Fischgründe fürchteten, strikt ab. Sie verweigerten die Mitarbeit und vertrieben die daraufhin eingesetzten Eggensteiner. Erst unter Militärschutz konnten die Arbeiten durchgeführt werden.
(Endpunkt: Straßenbahnhaltestelle Herweghstraße)

Treff: S-Bahnhaltestelle Rheinbergstraße
nächste Haltestelle: Rheinbergstraße (S5)

Leitung: N.N.

zur Zeit nicht buchbar

 

knielingen3
knielingen1