Kammer-Kirsch, Kaschnitz, KSC

Einmal mitten durch Mühlburg

Schon 45 Jahre vor der Grundsteinlegung des Karlsruher Schlosses wurde Mühlburg zur Stadt erhoben. Der damalige Markgraf versuchte, genau wie Karl-Wilhelm im Falle Karlsruhes, mit Hilfe von Privilegienbriefen Bürger für die neue Stadt zu gewinnen – mit mäßigem Erfolg. Bekannt wurde Mühlburg später durch die Brauerei Seldeneck, dem heutigen „Tempel“, Marie Luise Kaschnitz und Carl Benz sowie seinem Fußballverein mit Stadion, den Vorläufern von KSC und Wildparkstadion.
(Endpunkt: Fliederplatz)

Treff: Volksbank (Am Entenfang Ecke Lameystr.)
nächste Haltestelle: Entenfang

Leitung: Renate Straub

zur Zeit nur als Gruppe buchbar
Gruppenpreis: 90 €

 

100_6529-001
100_6531
100_6537
100_0411