Schlösschen, Schlachthof, Schlemmerei -

rund um die alten Viehhallen

Ende des 19. Jh. entwarf Wilhelm Strieder für den Vieh- und Schlachthof ein prachtvolles Ensemble nach barockem Vorbild zwischen Schloss Gottesaue und dem städtischen Gaswerk. Die endgültige Schließung des Geländes erfolgte nach über 100 Jahren Nutzung 2007. Seit dieser Zeit hat sich der ehemalige Schlachthof zu einem kulturellen und kreativen Zentrum gemausert. Entdecken Sie mit uns die zahlreichen Spuren der Vergangenheit, aber vor allem auch die heutige vielseitige Nutzung.

Kosten: 8 € (erm. 7 €); Anmeldung nicht erforderlich

Treff:
Eingang der Gaststätte “Im Schlachthof”, Durlacher Allee 64
nächste Haltestelle: Tullastraße

Termine 2018:
Sonntag 11. März um 14 Uhr | Sonntag 6. Mai um 14 Uhr | Sonntag 24. Juni um 14 Uhr | Samstag 3. November um 14 Uhr

Leitung: Michael Schwendl, Elke Schneider, Ivo Maly

Auch als Gruppenführung zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Gruppenpreis für 2 Stunden (max. 30 TN): 90 €

 

SAM_1786-001
SAM_1717-001
SAM_1780