Wo der Markgraf einst lustwandelte

Hofgeschwätz und Gartenkunst rund ums Schloss

Auch wenn sich der Schlossgarten durch die letzten drei Jahrhunderte stark verändert hat, findet man dort noch immer Spuren vergangener Tage. Sie erzählen von den Menschen, die in der Residenz lebten. In den verborgenen Ecken und Winkeln, in denen man sich früher vielleicht zu einem kleinen Stell-Dich-Ein getroffen hat, hörte man so mancherlei Hofgeschwätz und Liebesgeflüster. Auf dem Rundgang soll sowohl die Geschichte von Schlossgarten und Botanischem Garten, als auch von denen, die ihn nutzten, erzählt werden. (Endpunkt: Botanischer Garten)

Treff: Schlossturm im Schlossgarten
nächste Haltestelle: Marktplatz

Leitung: Michael Schwendl, Renate Straub, Daniela Bar-Am

Für Gruppen:
Im Rahmen der Schlossgartenführung kann am Wochenende von April bis Oktober auch die großherzogliche Grabkapelle mit Gruft besichtigt werden. Genauere Infos unter T. 0721 - 161 36 85.

zur Zeit nur als Gruppe buchbar
Gruppenpreis 2 Stunden: 90 €
Gruppenpreis 3 Stunden: 110 €

 

markgraf
SAM_0926