Wo der Markgraf einst lustwandelte

Hofgeschwätz und Gartenkunst rund ums Schloss

Hier geht es nicht nur um die verschiedenen Gärten, sondern auch um die Menschen, die diese Gärten nutzten oder in ihnen arbeiteten. Mit welchen Bauproblemen hatte der Stadtgründer und sein Nachfolger zu kämpfen, durch welches Fenster floh der Großherzog 1918 vor den Revolutionären, wo arbeiteten die Goldmacher und wie kam es, dass ein Vogelkäfig zu einem Tempel mutierte?

Treff: Schlossturm im Schlossgarten
nächste Haltestelle: Marktplatz

Leitung: Michael Schwendl, Renate Straub, Daniela Bar-Am

Für Gruppen:
Im Rahmen der Schlossgartenführung kann am Wochenende von April bis Oktober auch die großherzogliche Grabkapelle mit Gruft besichtigt werden. Genauere Infos unter T. 0721 - 161 36 85.

Außerdem kann die Schlossgartenführung auch mit einem kleinen Picknick kombiniert werden. Infos unter T. 0721- 161 36 85.

zur Zeit nur als Gruppe buchbar
Gruppenpreis 2 Stunden: 90 €
Gruppenpreis 3 Stunden: 110 €

 

markgraf
SAM_0926